Microblading

Microblading – Semi-permanentes Make-up für schöne Augenbrauen

Jeden Tag die Augenbrauen nachziehen und schminken? Wenn Sie darauf keine Lust haben, sollten Sie jetzt weiterlesen. Vielleicht ist Microblading die perfekte Lösung für Ihre Augenbrauen!

Was ist Microblading?

Die aus Japan stammende Variante des semi-permanenten Make-ups verschönert speziell Augenbrauen. Dabei kommt eine kleine, sehr scharfe Klinge zum Einsatz, mit der die Farbpigmente in die Haut geritzt werden. Maschinen werden für diese Technik nicht verwendet. So entsteht die dreidimensionale Optik feiner Härchen, die von den echten Haaren der Augenbrauen kaum zu unterscheiden ist. Das gezeichnete Haar ist dabei genauso schmal wie ein echtes. Daun unterscheidet sich das Verfahren von anderen Methoden ab. Durch die besondere Technik entsteht beim Microblading ein so verblüffend echter Eindruck, dass viele Betrachter das Make-up auch bei genauerem Hinsehen nicht als solches erkennen. Das Ergebnis wirkt also besonders natürlich und unaufdringlich und eignet sich daher auch für Menschen, die nicht gern geschminkt aussehen wollen. Bei dieser Form des Make-ups entscheiden Sie sich mit einer Behandlung für ein etwa 1,5 bis 2 Jahre haltbares Ergebnis. Die Haltbarkeit können Sie positiv beeinflussen, indem sich vor UV-Strahlung schützen, öl- oder fruchtsäurehaltige Kosmetika meiden und auf Saunabesuche und andere schweisstreibende Aktivitäten verzichten.

Mit Microblading können Sie:

- Augenbrauen verdichten
- Augenbrauen formen
- Augenbrauen nach Operationen oder Narben rekonstruieren
- helle Augenbrauen voller wirken lassen
Wir bei Viktory Ink bestimmen dafür ausserdem vor der Behandlung die passende Farbe für die Pigmentierung, sodass Ihr neues Make-up sich natürlich in das vorhandene Haar einfügt.

Unterschiede von Microblading und klassischem Permanent Make-up

Beim Microblading werden nicht Flächen gemalt, sondern einzelne Härchen gezeichnet. Die dafür verwendete Klinge ist noch feiner als die Nadel für das Permanent Make-up. Per Hand entstehen so Pigmentierungen von höchster Präzision. Natürlich ist es auch das Talent, das aus dem Microblading schon fast eine Kunst macht.
Damit wir Ihnen immer die aktuellsten Trends anbieten können, bilden wir uns ständig weiter. So können wir Ihnen auch weitere, attraktive Angebote in Verbindung mit dem Microblading oder als Alternative dazu machen. Dazu gehört zum Beispiel Sombré.

So läuft die Behandlung mit Microblading ab

Lassen Sie vor Ihrem Behandlungstermin Ihre Augenbrauen ganz natürlich wachsen. Wenn Sie Kontaktlinsenträger sind, sollten Sie die Linsen für den Behandlungstag rausnehmen. Nehmen Sie sich für Ihren Termin bei uns etwa zwei Stunden Zeit. Noch bevor wir die Klinge ansetzen, beraten wir Sie ausführlich, damit das Ergebnis auch zu 100% Ihren Wünschen entspricht. Dann vermessen wir Ihre Augenbrauen und zeichnen vor, wo wir später mit der Klinge arbeiten. Anschliessend wählen wir den passenden Farbton, betäuben das Hautareal und beginnen mit der Pigmentierung. Diese wird in einer Sitzung abgeschlossen. Nach der Behandlung ist das Hautareal meist leicht gerötet und geschwollen. Deshalb sollten Sie die Hautpartie kurz kühlen und dann mit beruhigender Pflege schützen. Auf weiteres Make-up und Pflegekosmetik in diesem Bereich sollten Sie in den nächsten Tagen verzichten. Auch Peelings reizen die frisch behandelte Haut zu sehr. Darüber hinaus sollten Sie mindesten 10 Tage keine Sauna besuchen oder in gechlortem oder Salzwasser schwimmen gehen. Auch Sonnenbaden und schweisstreibender Sport sind so lange tabu.

Vorteile des Microblading

Diese traditionelle Handwerkskunst punktet gleich mit mehreren Vorteilen:

- (nahezu) schmerzfrei
- absolut natürliches, täuschend echtes Ergebnis
- Haarfarbe und -form kann beliebig gearbeitet werden
- dauerhaftes, formstabiles Ergebnis
- sofort sichtbarer Effekt
- keine unvorhergesehenen, farblichen Veränderungen
- vorhandene Härchen werden nicht geschädigt
- keine dauerhaften Schwellungen oder Narben
- schnelle, unkomplizierte Heilung

Eignet sich Microblading für mich?

Microblading ist vor allem dann für Sie interessant, wenn Sie sich ein individuelles, sehr natürliches Ergebnis bei Ihrem Augenbrauenmake-up wünschen. Durch die sorgfältige Handarbeit kann fast jede natürliche Gegebenheit mit Microblading kaschiert oder betont werden.

Wann kommt Microblading für mich nicht in Frage?

Microblading ist zwar sehr verträglich. Jedoch gibt es auch Kontraindikationen. Wie für alle Pigmentierungsverfahren gehören dazu Schwangerschaft und Stillzeit. Aber auch verschiedene Erkrankungen schliessen die Anwendung des Microblading aus. Dazu gehören:

- akute Infekte und Fieber
- Typ 1 Diabetes
- Entzündungsgeschehen im Körper
- angeborene oder medikamenteninduzierte Reduktion der Blutgerinnung
- psychische Erkrankungen
- Epilepsie
- schwere, somatische Erkrankungen
- Ekzeme und Hautneubildungen im zu behandelnden Bereich
- Hauterkrankungen
- Allergien und Autoimmunkrankheiten
- Virus-Hepatitis
- HIV/ Aids

Durch die kleinen Schnitte in der Haut wird eine minimale Narbenbildung angeregt. Wenn Sie zu Keloid-Narben neigen, sollten Sie daher auf Microblading verzichten.
Ausserdem sollten Sie 24 Stunden vor der Behandlung weder Alkohol, noch andere Drogen zu sich nehmen. Operationen und Bestrahlungen sollten mindestens 14 Tage her sein.